Grundschule Burgaltendorf

 

 

Unter Aktuelles finden Sie die wichtigsten News & Berichte.

 

28.06.2020

Die Störung der Homepage ist behoben und die Seiten mit den Informationen über unsere Schule steht wieder allen Interessierten zur Verfügung!  yes

 

Hier einige wichtige Termine für das neue Schuljahr:

12.08.2020: erster Schultag

12.08.-14.08.2020: Unterrichtsbeginn für die Klassen 2-4: 8:00 Uhr, Unterrichtsende: 11:30 Uhr (Betreuung von 8-1 und offener Ganztag finden wie gewohnt statt)

13.08.2020: Einschulungsfeier Klasse 1a/1c, Geschwisterkinder können an der Feier teilnehmen und sind vom normalen Unterricht befreit

14.08.2020:  Einschulungsfeier Klasse 1d, Geschwisterkinder können an der Feier teilnehmen und sind vom normalen Unterricht befreit

14.08.2020: Ausgabe des neuen Stundenplans, (Gültig ab 17.08.2020)

26.08.2020: Ganzt. päd. Konferenz (kein Schulunterricht, Betreuung 8-1 und OGS finden als Notgruppenbetreuung statt. Eine Abfrage dazu erhalten Sie noch!

 

Hier können Sie die 24. Schulmail des Ministeriums zum Schul- und Unterrichtsbetrieb in Corona-Zeiten und zum Schuljahresstart 20/21 nachlesen

 

 

06.05.2020

Die beweglichen Ferientage für das Schuljahr 2020/21 wurden nun verbindlich festgelegt:

Montag, 15.02.2021

Dienstag, 16.02.2021

Freitag, 14.05.2021

Freitag, 04.06.2021

 

 

05.05.2020

 

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir Sie informieren, dass an den „Beweglichen Ferientagen (22.5./12.6.), Feiertagen, Wochenenden“  kein Unterricht und auch keine Notgruppenbetreuung stattfindet. Siehe dazu auch den Link vom Schulministerium:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/index.html

 

 

Hier finden Sie den aktualisierten Terminplan vom 05.05.2020

 

 

29.04.2020

 

Hier finden Sie den aktuellen Anmeldebogen für die Notgruppenbetreuung

 

 

06.04.2020

 

Info zu VERA 2020, VERGLEICHSARBEITEN IN DER GRUNDSCHULE

Das Ministerium für Schule und Bildung (NRW) gibt bekannt:

Die Kultusministerkonferenz hat beschlossen, dass die Vergleichsarbeiten VERA 3 in diesem Jahr in den Ländern freiwillig durchgeführt werden können. Nordrhein-Westfalen wird einmalig darauf verzichten. Auch eine spätere oder freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen.“

 

30.03.2020

Der geplante Termin für den Trommelzauber im Mai muss aufgrund der aktuellen Situation leider verschoben werden.

Der neue Termin ist nun vom 16.-20. November 2020! 

 

25.03.2020

Liebe Eltern!

Alle Schulfahrten, Klassenfahrten und Ausflüge müssen für das laufende Schuljahr abgesagt werden. Siehe Erlass

 

21.03.2020

Liebe Eltern,


die Landesregierung hat mit Wirkung zum 23.3.2020 die Regelungen für die Notbetreuung erneut überarbeitet.
Nach wie vor können nur Eltern, die in Schlüsselpositionen tätig sind, die Notbetreuung in Anspruch nehmen.
Jedoch:
„Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.
Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.
Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.
In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes und Personal des Trägers der Ganztagsbetreuung im Rahmen der tarifrechtlichen Bestimmungen geleistet.“

Also, um es nochmal zusammenzufassen:
Jeder einzelne Erziehungsberechtigte, der in kritischen Infrastrukturen tätig ist, kann - unabhängig von der beruflichen Tätigkeit des Partners - die Notbetreuung bis 17 Uhr in Anspruch nehmen, auch am Samstag, Sonntag und in den Ferien.
Wenn Sie dieses erweiterte Betreuungsangebot in Anspruch nehmen möchten,
ist folgendes wichtig:
• Melden Sie Ihren Bedarf bis Sonntag Abend per Mail zunächst an meine Adresse: holger.papiess@schule.essen.de , damit ich die weiteren organisatorischen Maßnahmen vorbereiten kann. Die angemeldeten Kinder kommen am Montag dann zu ihrem jeweiligen Schulstandort und werden dort im Eingangsbereich der Schule von den Lehrern in den Betreuungsraum geführt.
• Verwenden Sie  das neue Anmeldeformular und reichen dieses bis spätestens Mittwoch per Mail an die Schule ein.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf·

• Organisieren , wenn möglich eine Betreuung im häuslichen Umfeld , da hier die Ansteckungsgefahr am geringsten ist.
Ziel dieser Maßnahme der Landesregierung ist, dass niemand in sogenannten Schlüsselpositionen ausfallen muss, weil er seine Kinder betreuen muss. Dies ist in unser aller Interesse. Dennoch bitten wir Sie, mit der Inanspruchnahme der Notbetreuung gewissenhaft umzugehen, um eine Weiterverbreitung des Virus zu minimieren.


Bleiben Sie weiterhin gesund!


Mit freundlichen Grüßen

Holger Papieß

 

17.03.2020

Liebe Eltern!

 

Hier finden Sie den Vordruck zur Anmeldung für die bestehende Notbetreuung an der Grundschule Burgaltendorf. Der Nachweise müssen spätestens am Mittwoch früh bei der Schulleitung vorliegen.

 

Bescheinigung zur Vorlage bei der Schule gemäß dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales 

 

Leitlinie zur Bestimmung des Personals kritischer Infrastrukturen

 

16.03.2020

Liebe Eltern!

Unter den folgenden Links finden Sie Informationen zur Notbetreuung an der GS Burgaltendorf:

Elternbrief

Presseinformation der Landesregierung

 

15.03.2020

Informationen zur SCHULSCHLIESSUNG

 

https://www.radioessen.de/artikel/schulen-und-kitas-in-essen-geschlossen-das-sind-die-plaene-der-stadt-essen-535483.html

 

 

>>>>>>>>>> Beginn der SchulMail des MSB NRW >>>>>>>>>

Sehr geehrte Damen und Herren

hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich.

 

1. RUHEN DES UNTERRICHTS AB MONTAG BIS ZUM BEGINN DER OSTERFERIEN

 

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

 

Für Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung sowie in Praktika beschränkt sich die Maßnahme auf den Ausfall des Unterrichts.

 

 

Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen.

 

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag

(17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.

 

Für Lehrerinnen und Lehrer gilt, dass am Montag (16.03.) und Dienstag

(17.03.) eine Anwesenheit in der Schule erforderlich ist, um im Kollegium die notwendigen Absprachen zu treffen. Einzelheiten regelt die Schulleitung auf der Grundlage ihres Weisungsrechts (§ 59 Abs. 1 Satz 2 SchulG). Zu einer darüber hinaus gehend erforderlichen Anwesenheit vgl.

Ziff. 4.

 

2. NOT-BETREUUNGSANGEBOT

 

  Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

 

  Nähere Informationen hierzu erhalten Sie zeitnah mit einer weiteren Schul-Mail.

 

3. DURCHFÜHRUNG VON PRÜFUNGEN UND ERBRINGUNG VON LEISTUNGSNACHWEISEN ETC.

 

_A) ZENTRALABITUR IN DER GYMNASIALEN OBERSTUFE UND AN BERUFLICHEN GYMNASIEN_

 

Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen. Die Termine sind insbesondere mit Blick auf die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch aufgrund des durch die Kultusministerkonferenz veranlassten länderübergreifenden Aufgabenpools zwischen den Ländern abgestimmt und bleiben in diesen und allen anderen Fächern grundsätzlich bestehen. Auch die Konferenz des Zentralen Abiturausschusses (ZAA) am 2. April kann wie vorgesehen stattfinden, da die Schulen als Gebäude nicht geschlossen sind.

 

Selbst für den Fall, dass der Unterricht nicht unmittelbar nach den Osterferien wieder aufgenommen werden sollte, ist vorgesehen, dass die Schulgebäude in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden von Abiturientinnen und Abiturienten sowie Lehrkräften genutzt werden können, um an den vorgesehenen Terminen ordnungsgemäße Prüfungen durchzuführen, da die Einstellung des Unterrichts einen generellen prophylaktischen Charakter hat und die Räumlichkeiten selbst nicht betroffen sind.

 

Sollte es in Einzelfällen an Schulen durch Schulschließungen in den vergangenen Wochen bzw. durch die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März nicht möglich sein, dass alle angehenden Abiturientinnen und Abiturienten die notwendigen Leistungsnachweise

(„Vorabiturklausuren") erbringen konnten, so sollen die Schulen das unmittelbar nach den Osterferien nachholen. Für diesen Fall erfolgt die Zulassung der betroffenen Schülerinnen und Schüler durch die ZAA-Konferenz bis zum 5. Mai und die Schülerinnen und Schüler legen ihre Abiturprüfungen ab dem 7. Mai an den zentralen Nachschreibeterminen ab.

 

_B) INFORMATIONEN ZU ANDEREN PRÜFUNGSFORMATEN_

 

Weitere Informationen u.a. zu Zentralen Prüfungen in Klasse 10 (ZP 10), zentralen Klausuren in der Einführungsphase (ZKE), Prüfungen an Berufskollegs sowie zum Umgang mit Klassenarbeiten etc. werden Ihnen in den kommenden Tagen gesondert übermittelt und auf der Homepage des Ministeriums für Schule und Bildung ( www.schulministerium.nrw.de [1]) veröffentlicht und stetig aktualisiert.

 

  Im Übrigen wird empfohlen, die Schülerinnen und Schüler in der Zeit bis zum Beginn der Osterferien zum Lernen zu Hause anzuhalten (Lektüre, Aufgabensätze, Referate etc.). Hierzu sollten in der Schule vorhandene technische Infrastrukturen genutzt werden.

 

4. DIENSTPFLICHTEN UND ERREICHBARKEIT VON SCHULLEITUNGEN SOWIE LEHRERINNEN UND LEHRER

 

Das Ruhen des Unterrichtsbetriebes entbindet die Schulleitungen und die Lehrkräfte nicht von den bestehenden Dienstpflichten.

 

Das Ruhen des Unterrichts aus Gründen des Infektionsschutzes gilt grundsätzlich nicht nur für die Schülerinnen und Schüler, sondern auch für die Lehrkräfte (vgl. Schul-Mail Nr. 1 und 3). In diesem Fall erfüllen die Lehrkräfte ihre Dienstaufgaben, soweit möglich, am heimischen Arbeitsplatz.

 

Trotz der Entscheidung über das Ruhen des Unterrichts kann eine Schule auch teilweise weiter genutzt werden, wenn sichergestellt ist, dass a) ein Zusammenkommen einer begrenzten Anzahl von Menschen mit den Zielen des Infektionsschutzes vereinbar ist und b) von den betroffenen Schulräumen keine Infektionsgefahren ausgehen. Dieses liegt im Ermessen der zuständigen Behörden (örtliche Ordnungsbehörden bzw.

Gesundheitsämter). In einem solchen Fall kann die Anwesenheit der Lehrkräfte durch die Schulleitung angeordnet werden.

 

Es muss in jedem Fall eine Erreichbarkeit der Schulleitungen und der Lehrkräfte sichergestellt werden.

 

Der Ausbildungsbetrieb der Lehrerausbildung in Verantwortung der Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (interne und externe Seminarveranstaltungen, ausbildungsfachliche Begleitung von Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern und

Praxissemesterstudierenden) sowie Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung (Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen der Kompetenzteams und der Bezirksregierungen) werden bis auf weiteres ausgesetzt.

 

Das Krisenmanagement des Ministeriums und der Bezirksregierungen bleiben für schulische Krisen unter den bekannten Nummern erreichbar.

 

Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah mit der Schul-Mail (Nr. 5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Mathias Richter

 

<<<<<<<<<< Ende der SchulMail des MSB NRW <<<<<<<<<<

 

 

Liebe Eltern des offenen Ganztages,

hier können Sie den Speiseplan für die 11KW einsehen , hier ist eine Erklärung der Allergenkennzeichnung hinterlegt.

 

 

 

Standorte Ferienbetreuung offener Ganztag :

                   

Zeitraum

06.04.-09.04.20

14.04.-17.04.20

29.06.-17.07.20

20.07.-07.08.20

12.10.-16.10.20

19.10.-23.10.20

23.12.-06.01.21

   

Stadtbezirk VIII

1. Ostern

2. Ostern

1. Sommer

2. Sommer

1. Herbst

2. Herbst

Weihnachten

   

Carl-Funke-Schule

X

X

 

X

 

 

 

   

GS Burgaltendorf

 

 

X

 

X

X

X

   

 

 

 

19.01.2020

 

 

 

 

 

 

 

05.12.2019

 

 

 

 

14.11.2019

Ferienbetreuung des Offenen Ganztages:

 

 

 

 

Hier können Sie das ES-Konzept der Grundschule Burgaltendorf einsehen.

 

 

19.09.2019

 

 

 

Hier finden Sie die Halbjahresplanung des offenen Ganztages.

 

 

22.08.2019

 

 

Die Schulkonferenz der Grundschule Burgaltendorf hat in ihrer Sitzung am 15.05.2019 folgende bewegliche Ferientage für das Schuljahr 2019/2020 festgelegt:

Freitag, 04.10.2019 (Tag nach dem Tag der deutschen Einheit)

Montag, 24.02.2020 (Rosenmontag)

Freitag, 22.05.2020 (Tag nach Christi Himmelfahrt)

Freitag, 12.06.2020 (Tag nach Fronleichnam)

 

Vom 11.05.bis zum 15.05.2020 findet wieder der Trommelzauber statt und

vom 04.04. bis zum 09.04.2022 gibt es wieder die Zirkus PROWO!

 

12.07.2019

 

 

 

 

 

10.07.2019

Hier finden Sie interessante Informationen der Schulpflegschaft zum Thema Schulmitwirkung.

 

 

19.06.2019

Hier sehen Sie eine kleine Bildergalerie

 

 

 

01.06.2019

Deckelsammlung ist beendet – vielen Dank!

Nach mehr als fünf Jahren muss die Sammlung von Kunststoffdeckeln für Impfungen gegen Kinderlähmung in verschiedenen Ländern eingestellt werden. Der Verein „Deckel drauf e.V.“ hat mitgeteilt, dass sich die Vermarktung finanziell nicht mehr lohne. Am 31.5.19 haben wir nun die letzten von euch so fleißig gesammelten Deckel abgegeben.

Seit dem Herbst 2017 kamen allein in Essen etwa 1 Million Deckel zusammen. Daraus konnten über 2000 Impf-Dosen finanziert werden. Weltweit sind es seit Beginn der Sammel- Aktion im Jahr 2014 sogar 3 315000 Impfungen!

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die mitgesammelt haben und auch bei denen, die die Sammlung unterstützt haben!

Vielen Dank sagt Familie Kracht!

 

 

 

 

17.05.2019

 

Frau Hoetdke hat der Veröffentlichung ihrer Facharbeit zugestimmt. Hier können Sie die Arbeit lesen.

 

 

 

 

Hier sind Informationen zu den HSU-Angeboten des Schulamtes hinterlegt.

 

Die Ferienjahresplanung 2019 für den Offenen Ganztag ist hier einsehbar.

 

 

 

     


     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Besucherzaehler

     

    Support:
    Alfried Krupp-Schulmedienzentrum